Donnerstag, 9. Februar 2017

Treppe (Nachtrag)

Da wir einige Anfragen bekommen haben, für was für eine Treppe wir uns nun letztendlich entschieden haben, hier noch ein kleiner Nachtrag.

Wir haben uns gegen eine Treppe von Okal bzw. deren Subunternehmen Fa. Schön entschieden, da uns diese einfach nicht gefallen haben. Wir werden unsere Treppe über die Fa. ALBER Treppensysteme in Meßkirch beziehen, welche uns ein super Angebot machen konnten.

Gründe für oftmals unterschiedliche Preise sind (wir haben uns einige Angebote erstellen lassen), dass die meisten nur die Standardhölzer im Programm haben (Buche, Eiche, Esche etc.) und wenige geölte Treppen anbieten.

Für uns war klar, wir wollen keine Buchentreppe sondern eine Eichetreppe, da uns der Farbton hier eher gefällt aber! Eiche ist doch erheblich teurer und hat die Preise gleich mal in die Höhe getrieben.
Esche ist auch schön aber doch sehr hell und liegt preislich zwischen Buche und Eiche.
Treppen Alber hat ein Holzöl namens Antik, welches auf einer Buchentreppe aufgetragen wird und kommt der Eiche wirklich sehr nahe und schaut auch sehr ansprechen aus (wir haben dies vor Ort angeschaut und waren sehr begeistert) Auf der Internetseite wirkt das Antik viel dunkler als in Natura. Der Aufpreis für die pigmentierte Oberfläche ist gerade mal 320€ was absolut in Ordnung ist. Dadurch kommen wir preislich sehr gut hin.

Unsere Treppe wird ungefähr wie diese hier aussehen:

Weiß lackiert mit geschlossenen Stufen. Handlauf gleich aber Standard Treppenstäbe. Holz ist Buchenholz mit pigmentiertem Holzöl in Antik.

Was wir machen mussten ist aber die Bautreppe über Okal zu beziehen, da Okal keine Häuser ohne Treppe verkaufen darf (baurechtlich scheinbar nicht erlaubt). Diese ist zwar nicht besonders günstig aber das liegt scheinbar daran, dass sie auch extern bestellt werden muss und zur Baustelle geliefert wird. Die Bautreppe gehört aber danach uns und wir werden sie wahrscheinlich in der Garage mit verbauen, da unsere Garage doch etwas größer als Standard ist ;-)

Dienstag, 7. Februar 2017

Unsere Bodenplatte ist nun fertig

Juhuu, unsere Bodenplatte ist nun fertig :-). 
Glatthaar fing am Mittwoch an und Freitag Nachmittag kam dann der Beton. Montag wurde dann die Schalung entfernt. Das einzige was noch gemacht werden muss sind die Fundamentplatten für die Luft-Wasser-Wärmepumpe, welche Glatthaar scheinbar nicht auf dem Plan hatte (ich konnte es aber ganz gut erkennen ;-) und nachdem unser Architekt bestätigt hatte, dass diese von uns zugebucht sind, muss der Trupp nochmals anreisen...

Nun sind es heute noch ganz genau 5 Wochen bis das Haus kommt. Wir können es gar nicht erwarten und freuen uns schon riesig. Anbei noch ein paar Bilder, wie unsere Bodenplatte entstanden ist.