Mittwoch, 27. September 2017

Pluggit

Heute war ein Servicemitarbeiter von der Firma Pluggit da. Wir hatten auf unserer Anlage eine Fehlermeldung und auch das Gefühl, dass der Luftaustausch nicht richtig funktionert.

Die Abluft lief auf Volltouren, die Zuluft aber sehr gering.

Hier baten wir den Kundendienst, uns jemanden von Pluggit direkt vorbeizuschicken, der sich die Sache mal genauer anschaut.

Fazit:

Anlage läuft, nur scheint bei der Kalibriereung etwas nicht rundgelaufen zu sein, daher war die Luftdifferenz zwischen Zu- und Abluft zu groß. Dieses hat der Servicetechniker nun behoben und auch angepasst und uns wertvolle Tipps gegeben, wie wir, insbesondere in der Heizperiode mit der Pluggit umgehen sollen, damit die Luft nicht allzu trocken ist (z.B. eher auf einer niedrigeren Zirkulation laufen lassen). Es kann schon gut sein, dass wir uns zusätzliche einen Luftbefeuchter anschaffen müssen, dies muss man dann aber individuell im Winter prüfen, da ja jeder ein anderes Heizverhalten aufzeigt.

Filterwechsel sobald diese zu sind (hier bringt aber auch die Pluggit eine Warnmeldung) und nach ca. 10 Jahren empfehlen sie eine Reinigung der kompletten Anlage inkl. Lüftungsrohre. Kosten werde hierfür bei einem Haus wie unserem bei ca. 1.500€ liegen, was ich für solch eine Aktion in Ordnung finde)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen